Die Mulingula-Kinder und das Mulingula-Team bedanken sich ganz herzlich für „Eine haarsträubende Geschichte“, die Mulingula die Gestaltung dieser Praxisseite überhaupt erst ermöglicht hat.

Weitere Informationen über Achim Bröger finden sich auf seiner Homepage: www.achim-broeger.de

 

Quellen:

Achim Bröger

Achim Bröger wurde 1944 in Erlangen geboren. Er hat bis 1980 in einem Schulbuchverlag gearbeitet. Danach widmete er sich ganz dem Schreiben von Kinder- und Jugendliteratur. Dies tut er tatsächlich mit einem Bleistift, wie er selbst auf seiner Homepage erklärt. Seine zahlreichen Kinderbücher, Romane und Sachbücher wurden in 28 Sprachen übersetzt. Er schreibt witzige, spannende und phantastische Geschichten. Aber auch realistische Texte mit interessanten Themen aus der Lebenswirklichkeit der Kinder schreibt er gerne und mit Erfolg.

Achim Bröger erhielt viele Preise, unter anderem den Deutschen Jugendliteraturpreis für das Buch „Oma und ich“. In dem Ort Seeretz, in dem er heute wohnt, wurde sogar eine Grundschule nach ihm benannt. Eines seiner Werke ist Meyers großes Kinderlexikon. In diesem tollen Lexikon stecken die schwierigen Begriffe in kleinen Geschichten, die sie hervorragend erklären.

 

Julius Thesing

Julius Thesing wurde 1990 in Dülmen geboren. Nach einer Ausbildung zum Mediengestalter wollte er zu kreativeren Ufern aufbrechen und startete ein Design-Studium an der Münster School of Design. Dort entdeckte er seine Liebe zur Illustration und arbeitet seitdem als freier Illustrator. Seine Bachelor-Arbeit „You Don't Look Gay“ war zur besten Bachelor-Arbeit nominiert und wurde im August 2020 vom Bohem Verlag veröffentlicht. In dem Buch berichtet er auf persönliche Art und Weise von homophober Diskriminierung im Alltag und setzt dies mit seinen Illustrationen mal augenzwinkernd, mal sehr ernst in Szene.

Für Mulingula illustrierte Julius Thesing bereits drei Geschichten: „Kein Wunder, dass ich nicht wachse“ und „Eine haarsträubende Geschichte“ von Achim Bröger sowie „Essi war's“ von Antje Damm.

Weitere Einblicke in die Arbeiten von Julius Thesing finden sich hier: https://www.instagram.com/julius.thesing/